Navigation und Service

Micas AG

Preisträger des Sonderpreises der Jury 2014

Katja Hillenbrand.

Wir nehmen unsere unternehmerische soziale Verantwortung (CSR) ernst und sehen es als unsere Pflicht, unsere Richtlinien und Strukturen unternehmensweit voranzutreiben und zu verbessern. Damit stellen wir sicher, dass wir alle Aspekte einer CSR, die für unser Unternehmen relevant sind, nachhaltig verwirklichen.

Katja Hillenbrand, Gründerin und Geschäftsführerin MICAS AG

Seit der Gründung der MICAS AG im Mai 2000 steht das Unternehmen aus dem Erzgebirge für innovative, individuelle und hochqualitative Sensor-Elektronikprodukte "Made in Germany". Nachhaltigkeit und CSR sind seit der Gründung tief im Selbstverständnis des Unternehmens, seinem Handeln und seinen Produkten verankert. Im Zuge des CSR-Wettbewerbs 2014 überzeugte es vor allem im Aktionsfeld Beschäftigte mit seinem unternehmenseigenen Kindergarten "Pfiffikus" und dem Hort "Pfiffilino" und erhielt dafür den Sonderpreis des CSR-Wettbewerbs der Bundesregierung.

Regionale und ressourceneffiziente Produkte

Der Fokus der MICAS AG liegt auf der Herstellung von Sensor- und Elektronikprodukten in der Gebäudetechnik, die die funktionellen Ansprüche der Kunden, sowie Sicherheit und Nutzerkomfort mit energiesparenden Konstruktionen verbinden. Für das Unternehmen sind bei jeder neuen Produktentwicklung eine wasser- und stromsparende Konstruktion sowie ein ressourcenschonender und nachhaltiger Materialeinsatz von höchster Relevanz, erklärt Katja Hillenbrand, Gründerin und Geschäftsführerin der MICAS AG. Die verwendeten Materialien werden dabei auch nach ihrem Bezugsort ausgewählt - vorzugsweise stammen sie aus der Region, aus Deutschland und Europa.

Auf Nachhaltigkeit in der Kombination aus Ressourceneffizienz plus Sicherheit und Komfort wurde vor allem bei der Produktreihe "Autolight" aus dem Bereich Lichtsensorik Wert gelegt. Maßgebend sind dabei Gebäudeautomation und Energieeffizienz mittels intelligenter, vernetzter Bluetooth-Kommunikation und der Konfiguration via App. Produkte, die das Unternehmen ins Ausland exportiert, machen 70% des Umsatzes aus – so finden sich die Produkte weltweit in zahlreichen namhaften Gebäuden wie etwa dem Louvre, dem Buckingham Palace oder dem Burj al Arab wieder.

"Pfiffikus" und "Pfiffilino" – Kinderbetreuung als Unternehmensaufgabe

Indem das Unternehmen seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen unternehmenseigenen Kindergarten und eine Möglichkeit zur nachmittäglichen Kinderbetreuung zur Verfügung stellt, erhöht sich die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erheblich und die Eltern können auch in den Pausen Zeit mit ihren Kindern verbringen. Der 2009 errichtete Kindergarten "Pfiffikus" bietet mit acht Krippen- und zwölf Kindergartenplätzen zusammen mit dem MICAS Kinderhort "Pfiffilino", der 2013 hinzukam, eine ganztägige und persönliche Kinderbetreuung an. Die Arbeitszeiten passen sich an die Lebenswirklichkeit der Mitarbeitenden an – für MICAS eine selbstverständliche Entwicklung, die zukunftsweisend auf andere Unternehmen ausstrahlen dürfte. Eine firmeneigene Kantine bereitet zudem täglich frisches und gesundes Essen für Kindergarten und Hort zu. Für das Unternehmen sei das ein wichtiger Bestandteil des pädagogischen Konzeptes, so Katja Hillenbrand.

Innerhalb der Branche ist das Betreuungsmodell der MICAS AG nicht nur ein Alleinstellungsmerkmal, sondern auch ein Vorbild für andere Unternehmen. So lieferte das Konzept der betriebseigenen Kinderbetreuung seit der Verleihung des CSR-Sonderpreises 2014 einerseits Denkanstöße und Inspiration für andere Unternehmen, andererseits beriet die MICAS AG diese auch bei der Umsetzung einer familienfreundlicheren Unternehmensgestaltung.

Die Führungsebene der MICAS AG arbeitet kontinuierlich an neuen Ideen und Verbesserungen des Unternehmens in den Bereichen CSR und Nachhaltigkeit. Momentan befasst sie sich vor allem mit den Themen Gesundheitsmanagement, Seniorenbetreuung und regionales Engagement. Für Katja Hillebrand steht dabei fest, dass MICAS in Zukunft noch nachhaltiger werden soll und darüber intern wie extern kommunizieren wird.