Navigation und Service

Tchibo GmbH

Das Logo der Tchibo GmbH

Unternehmensname: Tchibo GmbH
Branche: Handel
Anzahl Mitarbeiter/innen: 12.000
Hauptsitz: Hamburg
Anzahl Standorte: 1.200
Internet: www.tchibo.com

Kurzprofil

Tchibo wurde 1949 in Hamburg gegründet und ist bis heute zu 100% im Besitz der Familie Herz. Tchibo ist der viertgrößte Kaffeeröster der Welt und Marktführer in Deutschland, Österreich und Osteuropa. Röstkaffee, das Kapselsystem Cafissimo und die einzigartigen, wöchentlich wechselnden Non Food Sortimente vertreibt Tchibo in mehr als 1000 eigenen Filialen, Depots und Online.

Unser Verständnis von Unternehmensverantwortung

Eine nachhaltige Geschäftspolitik ist seit 2006 integraler Bestandteil unserer Strategie. In der Tradition des ehrbaren Kaufmanns übernehmen wir Verantwortung für unser Handeln.

Unser Ansatz

Wir sind davon überzeugt, dass die Wahrnehmung sozialer Verantwortung und ein ökologisches Bewusstsein zum langfristigen Erfolg unseres Unternehmens beitragen. Auf unserem Weg zu einem 100% nachhaltigen Geschäftsmodell überprüfen und optimieren wir daher kontinuierlich unsere Produkte, unsere Prozesse und unsere Wertorientierung. Vorrang haben Themenfelder, bei denen wir etwas bewegen können.

Unsere Kernthemen mit Maßnahmen und Ergebnissen

Beitrag zur Entwicklung eines nachhaltigen Kaffeesektors

Maßnahmen:

  • Gemeinsam mit nationalen und internationalen Partnern im Kaffeesektor Maßnahmen zur Umstellung auf ökologisch und sozialverträgliche Anbaumethoden
  • gesellschaftliches Engagement am Produktursprung zum Beispiel durch Förderung der in Selbsthilfegruppen organisierten Farmerfrauen am Mount Kenya

Ergebnisse:

  • Erhöhung des Anteils der in das Tchibo-Nachhaltigkeitskonzept einbezogenen Rohkaffees von 13% in 2012 auf über 25% in 2013
  • Umstellung der Ursprungssorten des Privat Kaffees und Kaffees für die Cafissimo Kapseln auf 100% zertifizierte Kaffeequalitäten
  • Über 50% der in Deutschland gekauften nachhaltigen Filterkaffeen stammen von Tchibo
  • Unterstützung von rund 1000 Frauen in den von ihnen ausgewählten Projektfeldern Bildung, Einkommensdiversifizierung und Wasserleitungen
  • Bereitstellung von Schulungsmaterialien für Frauen, Organisation von Trainings, Unterstützung bei der Sicherstellung des Schulbesuchs von Waisenkindern

Engagement für Sozialstandards in der Lieferkette Gebrauchsartikel

Maßnahmen:

  • Lieferantenqualifizierung durch das gemeinsam mit der Gesellschaft internationaler Zusammenarbeit (GIZ) entwickelte Programm WE (Worldwide Enhancement of Social Quality)

Ergebnisse:

  • Lieferantenqualifizierung im Dialog mit Managern, Beschäftigten und deren Vertretern in den Produktionsstätten, Nichtregierungsorganisationen und unseren Einkäufern
  • Verbesserungen entlang aller Arbeits- und Sozialstandards und Erhöhung der Produktivität der Fabriken
  • Konzentration des Lieferantenportfolios auf Kernlieferanten mit dauerhaften Geschäftsbeziehungen
  • Teilnahme von bereits 200 Kernlieferanten an den Qualifizierungs- Maßnahmen. Sukzessive Einbeziehung aller Kernlieferanten
  • Einsatz von 39 geschulten lokalen Trainern zur Moderation des Dialogprozesses in den Einkaufsmärkten

Klimaschutz

Maßnahmen:

  • Reduzierung von unternehmensbezogenen und transportbedingten Emissionen: Umstellung des Fuhrparks der Tchibo GmbH auf verbrauchsärmere Dienstfahrzeuge, Gestaltung effizienterer Transportprozesse im Rahmen des gemeinsam mit der Technischen Universität Hamburg-Harburg durchgeführten Projekts LOTUS (Logistics towards Sustainability)
  • Umstellung auf Ökostrom an allen Tchibo Standorten in Deutschland
  • Angebot eines eigenen ok-Power zertifizierten Ökostromprodukts "Tchibo grüner Strom" für Tchibo-Kunden

Ergebnisse:

  • Reduzierung der durchschnittlichen CO2-Emissionen der Tchibo Dienstwagen auf 124g/km, die damit unter dem rechnerischen EU-Klimaschutzzielwert liegen
  • Reduzierung der transportbedingten Treibhausgasemissionen um über 30% seit 2006
  • Beitrag zur Energiewende durch das Tchibo Ökostrom-Angebot

Impressionen