Navigation und Service

Ford-Werke GmbH

Logo der Ford-Werke GmbH

Branche: Automobil
Anzahl Mitarbeiter/innen: 29.000
Größenklasse: > 5.000 Mitarbeiter/innen
Internet: www.ford.de

Kurzprofil

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller mit Hauptsitz in Köln und Produktionsstätten in Köln und Saarlouis. Ford steht in Deutschland u. a. für den in Köln gebauten verbrauchsarmen EcoBoost-Motor, der bereits drei Mal in Folge international ausgezeichnet wurde, sowie für sein ehrenamtliches Engagement.

Unsere Verantwortung

Für uns stehen neben Qualität, Innovation und Wirtschaftlichkeit vor allem Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung im Fokus. Darunter verstehen wir eine umweltschonende Fertigung, nachhaltige Produkte, d. h. möglichst verbrauchs- und emissionsarme Fahrzeuge, sowie ein verantwortungsvolles Handeln als ‚good corporate citizen‘.
Bernhard Mattes, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH

Unser Ansatz

Bereits bei der Produktentwicklung werden nachhaltige Zielvorgaben festgelegt, so dass das neue Produkt besser (nachhaltiger) als der Vorgänger ist. Bei der Herstellung wird auf umweltschonende Fertigung Wert gelegt. Unsere Produkte zeichnen sich durch innovative Technik, z. B. alternative Antriebe oder verbrauchs- und emissionsarme Antriebe, aus. Darüber hinaus ermutigen wir unsere Beschäftigten, sich ehrenamtlich zu engagieren.

Maßnahme: Product Sustainability Index: Zielvorgaben für nachhaltigere Produkte

Zu Beginn jeder Produktentwicklung werden Zielvorgaben in Bezug auf Nachhaltigkeit (z. B. Emissionen, nachhaltige Rohstoffe) festgeschrieben, um das zukünftige Produkt (Fahrzeug, Antrieb) im Vergleich zum Vorgänger deutlich zu verbessern.

Ergebnisse

Beispielsweise konnte beim 1-Liter-Ford-EcoBoost-Motor mit 998 cm3 Hubraum, 3 Zylindern und einem Gewicht von nur 97 kg der Benzin-Verbrauch um rund 1 Liter/100 km reduziert werden; dies senkt die spezifischen CO2-Emissionen um 23 g/km bzw. bis zu 20%.

Maßnahme: Corporate Volunteering, Pensionärseinbindung, Mobilitätssponsoring

Ford-Beschäftigte werden bis zu zwei Tage pro Jahr bezahlt von ihrer Tätigkeit freigestellt, um sich in gemeinnützigen Projekten zu engagieren; Ford-Pensionäre werden bei Projekten ebenfalls eingebunden und Fahrzeuge unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

Ergebnisse

Seit Start des Ford Freiwilligen-Programms "Community Involvement" wurden insgesamt 1.400 gemeinnützige Projekte realisiert. Zusätzlich zu 800 Fahrzeugeinsätzen investierten 11.000 Ford-Beschäftigte 180.000 Stunden in das Gemeinwohl.

Impressionen von guten Beispielen