Navigation und Service

Mattes & Ammann GmbH & Co. KG

Logo Mattes & Ammann GmbH & Co. KG

Branche: Textil
Anzahl Mitarbeiter/innen: 300
Größenklasse: 50 - 499 Mitarbeiter/innen
Internet: www.mattesammann.de

Kurzprofil

1951 als Familienunternehmen gegründet, stellt M&A heute textile Meterware für Automobil-, Heimtextilien- und Hygieneindustrie her. 300 Mitarbeiter, 60 Mio. qm textile Fläche, 500 Maschinen, 57 Mio. Euro Umsatz. Die Zertifizierungen in den Bereichen QM, UM, AS, Soziales – CSR, Zoll und am Produkt selbst sind sichtbare Kontinuität.

Unsere Verantwortung

Gesunde Produkte in einer gesunden Welt, von Menschen für Menschen – das ist nachhaltige und ver­antwortungsvolle Produktion, für uns Mittelständler selbstverständlich. Verlässlicher Partner zu sein, ist unser Bestreben, was in der schnell wandelnden Zeit zunehmend eine Aufgabe ist.
Inhaber u. Geschäftsführer Larsén/Mattes

Unser Ansatz

Als inhabergeführtes mittelständisches Unternehmen sind die Nachhaltigkeit und die soziale Verantwortung Grundsätze in der Unternehmensführung. Langfristiges Denken und Handeln erkennt man daran, dass wir seit 1996 die EMAS-Registrierung betreiben. QM und AS können wir ebenso über externe Zertifikate nachweisen, wie die stets gelebte soziale Verantwortung, die wir durch die SA 8000-Zertifizierung sichtbar machen möchten.

Maßnahme: Regelmässige Untersuchung = Gesundheitspass

Seit 2003 wird bei M&A allen Mitarbeitern zweimal jährlich ein kostenloser Gesundheitscheck während der Arbeitszeit angeboten. Untersucht werden Blutdruck, Blutzucker, Cholesterinwerte, Größe, Gewicht – regelmäßige Teilnahme wird mit Medaille belohnt.

Ergebnisse

Seit dieser Zeit konnten schon einige unerkannte Gesundheitsrisiken den Mitarbeitern bewusst gemacht werden und sie so zum rechtzeitigen Gang zum Arzt motiviert werden. Mattes & Ammann ist die Summe aller Mitarbeiter – JEDER ist wichtig!

Maßnahme: Entwicklung von nachhaltigem Ersatz für Baumwollfaser

Weltbevölkerung wächst / Baumwolle reicht nicht / zu hoher Wasserverbrauch / zu lange Transportwege / Suche nach nachhaltigen Alternativen / Wir starten mit Nutzung von Nesselfaser „Marlene“ und bauen diese selbst an.

Ergebnisse

Fasereigenschaften sind vergleichbar mit Baumwolle, Garne sind entwickelt, Stoffe sind entwickelt, für entstehende Nebenprodukte sind hochwertige Nutzungsmöglichkeiten vorhanden, an der Industriereife arbeiten wir noch.

Impressionen von guten Beispielen