Navigation und Service

REWE Group

Logo der Rewe Group

Branche: Handel und Touristik
Anzahl Mitarbeiter/innen: 330.000
Größenklasse: > 5.000 Mitarbeiter/innen
Internet: www.rewe-group.com/nachhaltigkeit

Kurzprofil

Die genossenschaftliche REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Europa. Das 1927 gegründete Unternehmen ist mit seinen 330.000 Beschäftigten und 15.000 Märkten in zwölf europäischen Ländern präsent und erzielte im Jahr 2013 einen Gesamtaußenumsatz von rund 51 Milliarden Euro.

Unsere Verantwortung

Als großes Handels- und Touristikunternehmen haben wir die Möglichkeit, nachhaltigere Produkte "raus aus der Nische" zu holen. Wir haben den wirksamen Hebel, um im Volumenmarkt die positiven sozialen und ökologischen Wirkungen solcher Produkte millionenfach zu multiplizieren – und damit wirklich wirksam werden zu lassen.
Alain Caparros, Vorstandsvorsitzender der REWE Group

Unser Ansatz

Nur wenn alle im Unternehmen Nachhaltigkeit leben, wird sie lebendig. Unsere Mitarbeiter sensibilisieren wir für nachhaltige Themen und unterstützen sie dabei, Nachhaltigkeit in den eigenen Arbeitsalltag zu integrieren. Um mehr nachhaltige Produkte anbieten zu können, haben wir im April 2010 das PRO PLANET-Label ins Leben gerufen.

Maßnahme: PRO PLANET – Navigationssystem für nachhaltigere Produkte

Das PRO PLANET-Label kennzeichnet Produkte, die sich durch besondere ökologische oder soziale Nachhaltigkeitsaspekte auszeichnen. Damit bietet die REWE Group Verbrauchern, die umwelt- und sozialverträglicher einkaufen möchten, eine verlässliche Orientierungshilfe. Die Vergabe des Labels erfolgt nach Zustimmung eines unabhängigen Beirats.

Ergebnisse

Mittlerweile tragen rund 500 Food- und Non-Food-Produkte bei REWE, nahkauf, PENNY und toom Baumarkt das PRO PLANET-Label.

Maßnahme: Sabbatical und Pflegeauszeit bei der REWE Group

Die REWE Group hat 2012 die "Auszeit" zur besseren Vereinbarkeit von besonderen Lebenssituationen mit dem Beruf – insbesondere zur Pflege von Familienangehörigen – ins Leben gerufen.

Ergebnisse

In den ersten zwei Jahren wurden 94 Sabbaticals genommen. 32 Mitarbeiter nahmen das Angebot einer Pflegeauszeit in Anspruch. Nach einer zweijährigen Pilotphase wird das Projekt künftig in allen strategischen Geschäftseinheiten verlängert.

Impressionen von guten Beispielen