Navigation und Service

IÖW-future-Ranking der Nachhaltigkeitsberichte

Aufeinandergelegte, geöffnete Zeitschriften.
Quelle:  IÖW

Das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und "future – verantwortung unternehmen" führen seit 1994 ein Ranking der Nachhaltigkeitsberichte großer sowie kleiner und mittelständischer Unternehmen in Deutschland durch. Das Ranking wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.

Ziel des Nachhaltigkeitsrankings ist, eine Vergleichbarkeit der CSR-Berichterstattung zu ermöglichen und den Wettbewerb zwischen Unternehmen für eine gute CSR-Berichterstattung zu fördern. Damit sollen Unternehmen in ihrem nachhaltigen Handeln unterstützt werden. Jedes teilnehmende Unternehmen kann sein Engagement auf der Grundlage der jährlichen Auswertung weiterentwickeln. Mit der Nachhaltigkeitsberichterstattung werden nicht nur Lernprozesse innerhalb der Unternehmen angestoßen. Nachhaltigkeitsberichte geben gleichzeitig Impulse für Politik, Wissenschaft und Gesellschaft. Die Veröffentlichung eines CSR-Berichts in Verbindung mit dem Ranking bietet den Mehrwert, dass die Bewertung einer neutralen Instanz die Glaubwürdigkeit der unternehmerischen CSR-Aktivitäten bekräftigen und die Unternehmensreputation positiv beeinflussen kann.

Das Ranking berücksichtigt ökonomische, ökologische und soziale Nachhaltigkeitskriterien, die Unternehmen in ihren Berichten abbilden. Das Kriterienset enthält Anforderungen an ökologische Aspekte der Produktion, Vertretung der Mitarbeiter/innen-Interessen, Produktverantwortung und gesellschaftliche Verantwortung. Im Kriterienkatalog wurden die Anforderungen an die unternehmerische Verantwortung für die globale Lieferkette erhöht.

Die 150 größten deutschen Unternehmen werden in der Kategorie der Großunternehmen bewertet. Kleine und mittelständische Unternehmen können sich für die Teilnahme am Ranking im Vorfeld bewerben. Bei der Bewertung werden unterschiedliche Kriterien je nach Unternehmensgrößenkategorie angelegt. Im Großunternehmen-Ranking werden zusätzlich Branchenspezifika berücksichtigt. Unternehmen haben vor der Veröffentlichung der Auswertung die Möglichkeit, auf etwaige Missverständnisse in der Bewertung hinzuweisen.

Am 23. September 2016 wurden die Ergebnisse des Ratings der Geschäftsberichte von 2015 auf einer Fachkonferenz vorgestellt. Bewertet wurden Berichte von Unternehmen mit dem Berichtszeitraum 2014 bzw. die im Jahr 2015 veröffentlicht wurden. Es ist das neunte Ranking seit der ersten Runde im Jahr 1994.

Die Erkenntnisse über den aktuellen Stand, die Herausforderungen und vorbildliche Umsetzungsbeispiele des CSR-Reportings wurden in sechs Praxisworkshops für Großunternehmen sowie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) vertieft: In Vorträgen, Plenumsdiskussionen und Arbeitsgruppen wurden Einblicke in die Anforderungen und Ergebnisse des Rankings, ausgewählte Good-Practices einer vorbildlichen Berichterstattung sowie Raum für Diskussion und Erfahrungsaustausch geboten. Besonders aktuelle Herausforderungen wurden vertiefend behandelt: neben der Berichterstattung zu wesentlichen Themen ist dies das Thema Lieferkette in den Workshops für Großunternehmen bzw. Produktverantwortung in den Workshops für KMU.

IÖW-fu­ture-Ran­king

Das IÖW -future-Ranking bewertet die Nachhaltigkeitsberichte von großen Unternehmen und KMU in Deutschland und bringt sie in eine Rangfolge. Ziel des Nachhaltigkeitsrankings ist, eine Vergleichbarkeit der CSR-Berichterstattung nach festgelegten Kriterien zu ermöglichen und Lernprozesse in den Unternehmen anzustoßen.