Navigation und Service

Der "Qualitätscheck Nachhaltigkeitsstandards" für bessere Vergleichbarkeit

Qualitätscheck Nachhaltigkeit

Die Zahl der Nachhaltigkeitslabels wächst rasant. Und auch immer mehr Verbraucher entscheiden beim Einkauf nach Nachhaltigkeitskriterien. Doch wie unterscheiden sich die einzelnen Produktlabel voneinander? Und wer garantiert, dass ein Label hält, was es verspricht und nicht zu reinen Marketingzwecken entwickelt wurde?

Hilfe für Verbraucher

Damit Verbraucher es künftig einfacher haben, nachhaltige Kaufentscheidungen zu treffen, erarbeitet die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) gemeinsam mit vielen nationalen und internationalen Kooperationspartnern im Projekt "Qualitätscheck Nachhaltigkeitsstandards" eine Bewertungs- und Vergleichsmethode, um eine bessere Orientierung und mehr Transparenz für Konsumenten zu schaffen. Am Ende soll ein übersichtliches und leicht zu bedienendes Analyse- und Bewertungswerkzeug stehen, das Standardsysteme nach ihrem inhaltlichen Anspruch und der Glaubwürdigkeit des Umsetzungssystems bewertet und besonders glaubwürdige Label auszeichnet. Die betrachteten Standardsysteme können sich sowohl auf Produktionsprozesse wie beispielsweise den Wasserverbrauch und Chemikalieneinsatz bei der Herstellung von Textilien als auch auf die physischen Eigenschaften eines Produktes beziehen wie den Anteil recycelter Inhaltstoffe in Papierprodukten.

Wer profitiert noch davon?

Neben den Verbraucher sollen die Bewertungsergebnisse zukünftig auch durch öffentliche Beschaffer, Unternehmen und Standardsysteme genutzt werden, um auf dieser Grundlage fundierte Kauf- und Managemententscheidungen treffen zu können. Optimaler Weise trägt die Vergleichbarkeit zur gegenseitigen Anerkennung der Standardsysteme bei, so dass am Ende auch die Produzenten davon profitieren indem Zertifizierungsprozesse erleichtert, Zertifizierungskosten reduziert werden und der Zugang zu Zertifizierungen einfacher wird. Gleichzeitig soll durch die Auszeichnung glaubwürdiger Standardsysteme und Label der Anteil an zertifizierten Produkten, Erzeugungsflächen und Rohstoffen weiter gesteigert werden.

Qua­li­täts­check Nach­hal­tig­keit

Damit Verbraucher es künftig einfacher haben, nachhaltige Kaufentscheidungen zu treffen, erarbeitet die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) gemeinsam mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern eine Bewertungs- und Vergleichsmethode. Damit werden Nachhaltigkeitsstandards nach ihrem inhaltlichen Anspruch und der Glaubwürdigkeit bewertet und besonders glaubwürdige Label auszeichnet.