Navigation und Service

Beratungsangebote

Beratungssituatuion.
  • Die Bundesregierung wird die Berichterstattung und Beratung durch die Auslandsvertretungen, also Botschaften und Konsulate, substantiell verstärken, unter Einbindung der weiteren Säulen der Außenwirtschaftsförderung (Auslandshandelskammern, Germany Trade and Invest). Zu diesem Zweck wird auch die Beratungskompetenz im Themenfeld "Wirtschaft und Menschenrechte" in der Aus- und Fortbildung stärker fokussiert.
  • Die Agentur für Wirtschaft und Entwicklung (AWE) wird für Unternehmen, insbesondere auch solche mit (geplanten) Aktivitäten in Entwicklungs- und Schwellenländern, einen Helpdesk für Wirtschaft und Menschenrechte einrichten. Zentrale Aufgabe des Helpdesk als erste Anlaufstelle für Unternehmen ist eine individuelle Erstberatung (persönlich, telefonisch, per E-Mail) zu den Anforderungen des Nationalen Aktionsplans Wirtschaft und Menschenrechte.
  • Darüber hinaus fördert die Bundesregierung im Rahmen ihrer Unterstützung der Internationalen Arbeitsorganisation den ILO-Helpdesk for Business on International Labour Standards, der Unternehmen seit 2009 hilft, internationale Arbeits- und Sozialstandards richtig anzuwenden. Der Helpdesk bietet Informationen rund um das Thema menschenwürdige Arbeit, u.a. zu Tarifverhandlungen, Diskriminierung in Beschäftigung und Beruf, Förderung von Beschäftigung und Arbeit, Zwangsarbeit, Versammlungsfreiheit, Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz, Löhne und Sozialleistungen, Arbeitszeit etc.