Navigation und Service

Branchenspezifische Leitfäden

Abhängig von Geschäftsmodell, Unternehmensgröße, Postiton in der Liefer- und Wertschöpfungskette oder geographischem Kontext stellen sich ganz unterschiedliche Herausforderungen bei der Umsetzung menschenrechtlicher Sorgfaltspflicht. Die folgenden Leitfäden geben diesbezüglich einen Überblick über branchenspezifische Herausforderungen und Lösungsansätze.

Dieser Leitfaden richtet sich an Unternehmen, die im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit mit Mineralien aus Konflikt- und Hochrisikogebieten zu tun haben. Am Beispiel von Zinn, Tantal, Wolfram und Gold werden Schritt für Schritt die Elemente und Handlungsmöglichkeiten eines verantwortungsvollen Lieferkettenmanagements aufgezeigt.

Autor: Organisation for Economic Co-Operation and Development (OECD)
Veröffentlichung: 2016
Download: Link (Englisch)
Weitere Informationen: www.oecd.org

Dieser Leitfaden richtet sich an Unternehmen, welche durch ihre Geschäftstätigkeit mit landwirtschaftlichen Lieferketten zu tun haben. Der Leitfaden geht insbesondere auf das Thema Unternehmensstrategie ein und zeigt anhand eines 5-Stufenplans Elemente und Handlungsmöglichkeiten eines verantwortungsvollen Lieferkettenmanagements auf.

Autor: Organisation for Economic Co-Operation and Development (OECD)
Veröffentlichung: 2016
Download: Link (Deutsch)
Weitere Informationen: www.oecd.org

Dieser Leitfaden bietet Unternehmen im Rohstoffsektor eine praktische Hilfestellung bei der Einbeziehung von lokalen Stakeholdern. Anhand eines 6-Stufenplans wird gezeigt, wie lokale Stakeholder (z.B. indigene Bevölkerungen, Minenarbeiter/innen, Gewerkschaften) sinnvoll in ein verantwortungsvolles Lieferkettenmanagement eingebunden werden können.

Autor: Organisation for Economic Co-Operation and Development (OECD)
Veröffentlichung: 2015
Download: Link (Englisch)
Weitere Informationen: www.oecd.org

Dieser Leitfaden richtet sich an Unternehmen in der Textil- und Schuhindustrie und zeigt auf, welche Elemente eine verantwortungsvolle Geschäftstätigkeit auf Grundlage der OECD-Leitlinien umfasst. Anhand einer Vielzahl praktischer Beispiele (z.B. Löhne, Chemikalien, Kinderarbeit, Zwangsarbeit, Überstunden etc.) werden zudem konkrete Herausforderungen und Lösungsansätze eines verantwortungsvollen Lieferkettenmanagements aufgezeigt.

Autor: Organisation for Economic Co-Operation and Development (OECD)
Veröffentlichung: 2015
Download: Link (Englisch)
Weitere Informationen: www.oecd.org

Dieser Leitfaden zeigt auf, welche spezifischen Anforderungen an die unternehmerische Sorgfaltspflicht zur Achtung von Menschenrechten im Öl- und Gassektor bestehen. Es werden zahlreiche Anregungen für die praktische Anwendung und Umsetzung menschenrechtlicher Sorgfaltspflicht gegeben und weiterführende Unterstützungsangebote benannt.

Autor: Europäische Kommission (EK)
Veröffentlichung: 2011
Download: Link (Englisch)
Weitere Informationen: www.europa.eu

Dieser Leitfaden fasst zusammen, welche Anforderungen zur Achtung der Menschenrechte an Unternehmen im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie bestehen. Es werden zahlreiche Anregungen für die praktische Anwendung und Umsetzung menschenrechtlicher Sorgfaltspflicht gegeben und weiterführende Unterstützungsangebote benannt.

Autor: Europäische Kommission (EK)
Veröffentlichung: 2011
Download: Link (Englisch)
Weitere Informationen: www.europa.eu

Dieser Leitfaden gibt einen Überblick über die spezifischen Anforderungen an die unternehmerische Sorgfaltspflicht zur Achtung der Menschenrechte bei Arbeits- und Personalvermittlungsagenturen. Es werden zahlreiche Anregungen für die praktische Anwendung und Umsetzung menschenrechtlicher Sorgfaltspflicht gegeben und weiterführende Unterstützungsangebote benannt.

Autor: Europäische Kommission (EK)
Veröffentlichung: 2011
Download: Link (Englisch)
Weitere Informationen: www.europa.eu

Dieser Leitfaden richtet sich speziell an Unternehmen in der Reise- und Tourismusbranche. Er zeigt praxis- und anwendungsorientiert auf, wie sich die VN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte in die Geschäftsprozesse und -abläufe integrieren lassen.

Autor: Roundtable Menschenrechte im Tourismus
Veröffentlichung: 2011
Download: Link (Deutsch)
Weitere Informationen: www.menschenrechte-im-tourismus.net