Navigation und Service

Springe direkt zu:

Wirtschaft

BMWI und Deutsche Rohstoffagentur loben Preis ausRohstoff-Sparer gesucht!

07.05.2012

Motiv: Aufgestapelte Holzbalken. Bildquelle: © Colourbox

Giftige Plastikabfälle in wiederverwertbares Material zu verwandeln - das ist kein Wunder, sondern innovatives Recycling. Dabei zeigt sich: Wer effizient mit Rohstoffen umgeht, schon nicht nur die Umwelt sondern spart gerade in Zeiten steigender Rohstoffpreise bares Geld. Hier liegen echte Wettbewerbsvorteile für Unternehmen. Um diese Erkenntnis an die Öffentlichkeit zu tragen und engagierte Betriebe für ihre Konzepte zum schonenden Einsatz von Ressourcen zu würdigen, haben das Bundeswirtschaftsministerium und die Deutsche Rohstoffagentur nun zum zweiten Mal den Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis ausgeschrieben.

Wettbewerbsvorteil durch sparsamen Umgang mit Ressourcen

Im Blickpunkt stehen innovative Lösungen aus der Wirtschaft und der Forschung. Kleine und mittlere Unternehmen können sich bis zum 17. September mit ihren vorbildhaften Beispielen für rohstoff- und materialeffiziente Produkte, Prozesse oder Dienstleistungen bewerben. Sie sollten dabei konkret beschreiben, welchen Erfolg sie in punkto Rohstoff- und Materialeffizienz zu verbuchen haben und wie viel sie damit einsparen konnten.

Forschung und Wirtschaft mit einem Ziel: Rohstoffeffizienz

Auch die Forschung ist eingeladen, neue Ergebnisse zu präsentieren, die Unternehmen im Alltag helfen, Rohstoffe zu schonen und Materialien effizient zu nutzen. Das Bewerbungsformular finden Sie auf der Website der Deutschen Rohstoffagentur heruntergeladen werden.

Eine Jury mit Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik entscheidet, welche vier Unternehmen und welche Forschungseinrichtung die je 10.000 Euro Preisgeld bekommen. Eine umfangreiche, frei zugängliche Dokumentation in Internet wird die guten Konzepte präsentieren. Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler wird am 29. September in Berlin die Gewinner empfangen und die Preise übergeben.

Link

Deutsche Rohstoffagentur