Navigation und Service

Springe direkt zu:
  • Engagement der Bundesregierung

    Gesellschaftliche Verantwortung wird als Standortfaktor von Unternehmen gefördert.

    Mehr erfahren

CSR weltweit

UN-Konferenz in Addis Abeba (Äthiopien) Steuereinnahmen für nachhaltiges Wachstum in Entwicklungsländern

Gemeinsam mit internationalen Partnern hat BMZ-Staatssekretär Dr. Friedrich Kitschelt die „Addis Tax Initiative“ gestartet. Das Ziel: Entwicklungsländern Unterstützung bei der Entwicklung von stabilen Steuer- und Zollsystemen zu bieten.

CSR weltweit

G7-Gipfel „Gute Arbeit weltweit voranbringen“

Ein globaler Präventionsfonds „Vision-Zero-Fund” soll dazu beitragen, den Arbeitsschutz weltweit zu verbessern. Die Staats- und Regierungschefs der G7 kündigten während des G7-Gipfels auf Schloss Elmau am 7. und 8. Juni 2015 ihre Unterstützung an und folgten damit einem Vorschlag von Bundesministerin Andrea Nahles und Bundesminister Gerd Müller.

Aus den Ministerien

CSR-Preis der Bundesregierung - Jahresbericht 2014 Der CSR-Preis - Ausgezeichnete Verantwortung

Wie nehmen Unternehmen ihre soziale und ökologische Verantwortung wahr? Die Broschüre „Erfolgsfaktor Verantwortung: Best Practice – Austausch – Perspektiven“ gibt anhand von Praxisbeispielen einen Einblick in das Engagement von 21 Unternehmen und stellt die Preisträger des CSR-Preises 2014 vor.

Neues Bundesprogramm gestartet

Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt Bundesprogramm fördert Langzeitarbeitslose

Langzeitarbeitslose profitierten in den letzten Jahren nur wenig von der guten Entwicklung am Arbeitsmarkt. Das neue Bundesprogramm „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ greift dieses Thema auf und fördert bis zu 10.000 Bezieher von Arbeitslosengeld II.

Aus den Ministerien

Umweltschutz „Blauer Engel-Preis“

Im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitspreises werden Unternehmen mit herausragendem Engagement für den Umweltschutz gesucht.

Aus den Ministerien

Textilien nachhaltig produzieren Gemeinsamer Aktionsplan bringt Textilbündnis voran

Die Grundlage für eine breite Zustimmung zum Textilbündnis ist geschaffen. Zwei Jahre nach dem Einsturz der Textilfabrik in Bangladesch setzt Deutschland damit ein Zeichen für faire Textilproduktion.

Aus den Ministerien

Umweltbewusstseinsstudie 2015 Umweltbewusstsein der Deutschen steigt stetig

Die neue Umweltbewusstseinsstudie von Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt zeigt einen deutlichen Wandel im Umweltbewusstsein der Deutschen. Eine Vielzahl der Menschen sieht im Umwelt- und Klimaschutz einen Lösungsansatz für diverse Problemfelder.

Aus der Wirtschaft

Klima- und Umweltschutz: Green-Bonds KfW plant Milliarden-Investition in Klimaschutz

Die KfW erweitert ihre Fördertätigkeit zugunsten des Klimaschutzes: Sie legt ein Green-Bond-Portfolio an. Unterstützt wird das Vorhaben vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

CSR weltweit

Post 2015 - Agenda Kurs in Richtung Nachhaltigkeit

In New York wurden jüngst die internationalen Themen der Post 2015-Agenda diskutiert. Die Parlamentarische Staatssekretärin beim BMUB Rita Schwarzelühr-Sutter kommuniziert die deutschen Forderungen.

Wirtschaft

Bewerbungszeitraum eröffnet Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit: Die Klimaschutz-Unternehmen

Mit den Klimaschutz-Unternehmen werden branchenübergreifend Firmen ausgezeichnet, die sich langfristig zur Umsetzung energieeffizienter Maßnahmen verpflichten. Betriebe können sich bis zum 31.3.2015 um eine Mitgliedschaft in der Exzellenzinitiative bewerben.

KMU

Deutscher Nachhaltigkeitskodex Neuer Leitfaden zur Berichterstattung für KMU

Mit dem Leitfaden zur Anwendung des Deutschen Nachhaltigkeitskodex haben der Rat für Nachhaltige Entwicklung und die Bertelsmann Stiftung ein Steuerungsinstrument für kleine und mittelständische Betriebe entwickelt. Es schafft Anregungen und bietet einen Einstieg in die Berichterstattung unternehmenseigener CSR-Aktivitäten.

KMU

Evaluierung des ESF-Förderprogramms Nachhaltige Investition in den deutschen Mittelstand

Mit einem speziell auf kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) zugeschnittenen Programm unterstützte das Bundesministerium für Arbeit und Soziales in den vergangenen drei Jahren Unternehmen bei der Wahrnehmung ihrer gesellschaftlichen Verantwortung. Eine externe Evaluierung durch die Ernst und Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (EY) verdeutlicht nun die nachhaltige Wirkung des Programms.

KMU

Studie zum sozialen Engagement im Mittelstand CSR im Pflegesektor, Friseurhandwerk und in Kfz-Betrieben

In ihrer Studie zu den CSR-Aktivitäten kleiner und mittelständischer Unternehmen hat die Verbraucher Initiative e.V. das gesellschaftliche Engagement der Branchen „Pflegedienstleister“, „Friseurhandwerk“ und „KfZ“ untersucht. Auch wenn für viele KMU verantwortliches Handeln gegenüber Belegschaft und Umwelt zum Firmenethos gehört, gibt es nach wie vor einen großen Nachholbedarf im Bereich aktiv gelebter sozialer Unternehmensverantwortung.

Wirtschaft

Neuerscheinung zu CSR & Compliance Jahrbuch „Global Compact Deutschland 2014“

Die Themen Compliance, Berichtspflicht und Datenschutz sind Inhalte des kürzlich erschienenen Jahrbuchs „Global Compact Deutschland 2014“.

Kurzinformationen

Verbraucher besitzen Macht

Mit persönlichen Konsumentscheidungen können Verbraucherinnen und Verbraucher zum Schutz der Umwelt beitragen. Denn ein Großteil der Treibhausgase entsteht im Bereich Wohnen, Mobilität und Ernährung. Wie nachhaltiger Konsum gestaltet werden kann, darüber diskutierte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks mit Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft sowie Umwelt- und Verbraucherschutzorganisationen.

Weitere Informationen


G7 berät zu Klimapolitik

Am zweiten Tag des G7-Gipfels im Elmau standen Klima, Energie und Entwicklung auf der Tagesordnung. Es ging um mehr Nachhaltigkeit im Umgang mit den Ressourcen. Vorbereitet wurde u.a. der Klimagipfel im Dezember in Paris, auf dem ein verbindliches globales Klimaabkommen beschlossen werden soll.

Weitere Informationen


Anerkennungsgesetz als wichtiges Instrument im Arbeitsmarkt

Der Bericht zum Anerkennungsgesetz wurde zum zweiten Mal vom Bundeskabinett beschlossen: Das Gesetz ermöglicht, dass ausländische Berufsqualifikationen voll oder wenigstens teilweise anerkannt werden. Vor allem in der Gesundheitsbranche gibt es großen Bedarf.

Weitere Informationen


Peking+2020 – gemeinsam für Frauenrechte

Zum Jubiläum der Pekinger Erklärung und der Pekinger Aktionsplattform zur Gleichstellung der Geschlechter ruft UN Women mit der Kampagne „Peking+20“ alle beteiligten Akteure weltweit dazu auf, die damals getroffenen Vereinbarungen vollständig umzusetzen. Bei einem Festakt kamen Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft zusammen.

Weitere Informationen


Gesetzespaket schiebt Fracking den Riegel vor

Das Bundeskabinett hat zum Schutz von Natur und Gesundheit strenge Regelungen zum Fracking beschlossen. Das Maßnahmenpaket sieht Einschränkungen für Fracking in Schiefer-, Ton-, Mergel- und Kohleflözgestein vor.

Weitere Informationen


Plattform für Lebensmittelrettung

Die neue Internet-Plattform Foodwe ermöglicht Produzenten, unverkäufliche Lebensmittel direkt an Hilfsorganisationen weiterzugeben. In einigen europäischen Ländern, u.a. Frankreich, Großbritannien und die Niederlande, ist die Internet-Vermittlung seit dem 10. April verfügbar.

Weitere Informationen