Navigation und Service

Springe direkt zu:

Aktivitäten der Bundesregierung

Nationaler Aktionsplan schafft mehr Verbindlichkeit

Ein kräftiger Schub für die Integration in Deutschland: Auf dem 5. Integrationsgipfel im Bundeskanzleramt ist der Nationale Aktionsplan vorgestellt worden. Er enthält eine Fülle konkreter Maßnahmen, die die Chancen der Migranten auf gleiche Teilhabe wesentlich vergrößern. Zugleich wird der Zusammenhalt in unserem Land gestärkt. Zu dem 5. Integrationsgipfel hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel eingeladen.

Mit dem Nationalen Aktionsplan Integration wurde der Nationale Integrationsplan aus dem Jahr 2007 weiterentwickelt. Dessen etwa 400 Selbstverpflichtungen sind bis heute fast vollständig umgesetzt worden. "Der Nationale Aktionsplan Integration macht die Integrationspolitik messbar und damit noch verbindlicher", so Staatsministerin Maria Böhmer in ihrer Eröffnungsrede des 5. Integrationsgipfels.

Elf Dialogforen

In Dialogforen werden klar definierte und überprüfbare Zielvorgaben für den Aktionsplan zur Umsetzung des Nationalen Integrationsplanes entwickelt. Die Erarbeitung konkreter Maßnahmen diente auch als Vorbereitung auf den fünften Integrationsgipfel, der im Januar 2012 im Kanzleramt stattfand.

„Ziel unserer Integrationspolitik ist die gleiche Teilhabe aller hier lebenden Menschen. Bund, Länder, Kommunen, Vereine, Verbände und Migrantenorganisationen - sie alle tragen gemeinsam dazu bei“, so Staatsministerin Maria Böhmer.

Bund und Länder

Bund und Länder haben erstmals gemeinsame Ziele vereinbart, dazu gehören unter anderem:

  • die individuelle Förderung zu verstärken sowie die Potentiale von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu erkennen
  • die Anerkennung von im Ausland erworbenen Abschlüssen zu verbessern
  • den Anteil von Migranten im öffentlichen Dienst von Bund und Ländern zu erhöhen.

Neue Themen

Der Nationale Aktionsplan Integration greift außerdem neue Themengebiete auf: „Migranten im öffentlichen Dienst“ und „Gesundheit und Pflege“. Er legt zudem einen besonderen Schwerpunkt Maßnahmen zur Strukturveränderung, um dauerhafte Grundlagen für Integration zu schaffen.

CSR in Deutschland

Weitere Informationen