Navigation und Service

Springe direkt zu:

Bundeskanzleramt

Aktionsplan CSR der Bundesregierung

Das Bundeskabinett hat am 6. Oktober 2010 die Nationale Strategie zur gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen (Corporate Social Responsibility - CSR) in Form eines Aktionsplans CSR verabschiedet. Wichtiges Anliegen des Aktionsplans CSR ist es, einen BewusstseinswandelAnsicht der Titelseite der Broschüre: Nationale Strategie zur gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen (Corporate Social Responsibility - CSR) dahingehend herbeizuführen, dass CSR sich für Unternehmen und Gesellschaft lohnt. Denn CSR bietet für Deutschland die Chance, sowohl die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen nachhaltig zu stärken, als auch Antworten auf gesellschaftliche Herausforderungen zu finden.

Der Aktionsplan CSR stützt sich auf die Empfehlungen des Nationalen CSR-Forums, das die Bundesregierung bei ihrer Politik für gesellschaftliche Unternehmensverantwortung berät und begleitet. Damit ist der Aktionsplan der Startschuss für eine strategische Allianz zur Stärkung der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen in Deutschland. Das Nationale CSR-Forum unterstützt die Bundesregierung auch in der aktuellen Umsetzungsphase.


Newsletter über die Umsetzung des Aktionsplans CSR

Die Newsletter informieren über den aktuellen Stand der Umsetzung des Aktionsplans CSR der Bundesregierung.


"CSR-Made in Germany" in Europa

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat am 5. Dezember 2012 zu der Veranstaltung „Luncheon - CSR - Made in Germany“ in die Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union in Brüssel eingeladen. Der Experten-Dialog bot einen anregenden und konstruktiven Beitrag zur europäischen CSR-Debatte. Gemeinsam mit dem Nationalen CSR-Forum informierte das BMAS mit dem „Aktionsplan CSR“ der Bundesregierung über die deutsche CSR-Strategie. Gute Beispiele aus deutschen Unternehmen gaben einen Einblick in die CSR-Praxis. mehr

CSR in Deutschland

Weitere Informationen