Navigation und Service

Springe direkt zu:

Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Initiative Neue Qualität der Arbeit

Die im Jahr 2002 ins Leben gerufene INITIATIVE NEUE QUALITÄT DER ARBEIT setzt sich für eine moderne Arbeitskultur und Personalpolitik ein. Sie vereint das gemeinsame Engagement von Bund, Ländern, Verbänden und Institutionen der Wirtschaft, Gewerkschaften, Unternehmen, SozialversicherungStaatssekretär Gerd Hoofe, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, beim INQA-Netzwerktreffen, STATION Berlin, 14.-15.11.2011. Bildquelle: FOXsträgern und Stiftungen für mehr Arbeitsqualität als Schlüssel für Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit am Standort Deutschland. Ein Ansatz mit Wirkung: Die Initiative hat bereits rund 3.000 Unternehmen mit mehr als 3 Millionen Mitarbeitern erreicht. Über 3.500 Aktive gestalten Beschäftigung vor Ort in den Regionen und entwickeln die vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales geförderte INITIATIVE NEUE QUALITÄT DER ARBEIT inhaltlich gemeinsam weiter.

So engagieren sich Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft gemeinsam für eine Personalpolitik, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konsequent in den Mittelpunkt stellt. Die entscheidende Frage dabei ist, wie Arbeitsbedingungen für Mitarbeitende gesund, sicher und motivierend und für Unternehmen rentabel gestaltet werden können. Denn nur Unternehmen, denen es gelingt, ihre Beschäftigten zu motivieren, an sich zu binden und ihre Leistungsfähigkeit zu erhalten, werden auch in Zukunft innovativ und damit wettbewerbsfähig und erfolgreich sein.

Als unabhängige Plattform bietet die Initiative Möglichkeiten zu einem konstruktiven, praxisnahen Austausch und zur Zusammenarbeit. Sie bringt die Akteure zusammen, die Arbeit in Deutschland gestalten möchten. Im Netzwerk können Arbeitgeber- wie Arbeitnehmervertreter zu aktuellen Entwicklungen, Trends und neuen Ansätzen der Personal- und Beschäftigungspolitik diskutieren und voneinander lernen. Die Initiative bietet Expertenwissen und anschauliche Beispiele aus der Praxis, Informationsmaterial, Checklisten und hilfreiche Analyse- und Steuerinstrumente für die Unternehmensführung. Darüber hinaus unterstützt sie Unternehmen vor Ort durch geschulte Beraterinnen und Berater und fördert Projekte, die neue personal- und beschäftigungspolitische Ansätze auf den Weg bringen.

Im Mittelpunkt aller Aktivitäten stehen vier personalpolitische Handlungsfelder, in denen wettbewerbsfähige Unternehmen aktiv sind und eine mitarbeiterorientierte Unternehmenskultur umsetzen können - von einer zukunftsfähigen Personalführung und der Förderung der psychischen und physischen Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über die Gewährleistung von Chancengleichheit & Diversity bis hin zu einem kontinuierlichen Aufbau und Transfer von Wissen & Kompetenz.

Weitere Informationen unter: www.inqa.de

CSR in Deutschland

Weitere Informationen