Navigation und Service

Springe direkt zu:

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft - develoPPP.de

 Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft (EPW) haben zum Ziel, menschenunwürdige Arbeitsbedingungen in Entwicklungsländern zu beseitigen. Durch Qualifizierungs- und Zertifizierungsmaßnahmen werden die Partnerunternehmen verpflichtet,Motiv: Logo von developpp.de nach sozialen und ökologischen Mindestanforderungen zu arbeiten.

Entwicklungspartnerschaften mobilisieren zusätzliche privatwirtschaftliche Beiträge für entwicklungspolitische Prozesse und Ziele und fördern den Transfer von Know-how und moderner Technologie in Entwicklungsländer. Sie sind dadurch ein großer Gewinn für die Entwicklungszusammenarbeit. Aber auch die Privatunternehmen profitieren in besonderer Weise:

  • weil ihnen zusätzliche öffentliche Mittel zur Verfügung gestellt werden,
  • weil sie bei ihren Vorhaben von erfahrenen
  • entwicklungspolitischen Durchführungsorganisationen unterstützt werden, die über sektor- und landesspezifisches Know-how verfügen und
  • weil sie sich neue Märkte für ihre Produkte und Dienstleistungen erschließen.

Das BMZ möchte Unternehmen dazu ermutigen, bei Engagements im Ausland die Koopera-tionsmöglichkeiten mit der Entwicklungspolitik zu nutzen. Darum wurde bereits 1999 ein spezieller Fonds für Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft eingerichtet, die PPP-Fazilität.

Auf der positiven Bilanz dieser Fazilität baut seit 2009 ein neues Programm auf, mit dem das BMZ die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft fortsetzt: develoPPP.de.

develoPPP.de deckt ein breites Spektrum an Kooperationsmöglichkeiten zwischen Wirt-schaft und Entwicklungspolitik ab. Das Programm besteht aus drei Komponenten:

  • develoPPP. thema unterstützt gezielt das Engagement der Privatwirtschaft in entwicklungspolitisch wichtigen Arbeitsfeldern, in denen es besonderen Handlungsbedarf, aber auch besondere Chancen gibt.
  • develoPPP. impuls fördert besonders innovative Projektideen der Wirtschaft.
  • develoPPP. allianz unterstützt größere Maßnahmen, an denen im Rahmen strategischer Allianzen meistens mehrere Unternehmen beteiligt sind und die oft länderübergreifend arbeiten.

Darüber hinaus werden Entwicklungspartnerschaften im Rahmen der bilateralen zwischen-staatlichen Zusammenarbeit vom BMZ unterstützt. Die Umsetzung der Projekte übernehmen die Unternehmen in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG) und der gemeinnützigen Dienstleistungsorganisation zur Förderung marktwirtschaftlicher Entwicklung und beruflicher Qualifizierung (sequa).

Voraussetzungen

Damit ein Vorhaben im Rahmen von develoPPP.de unterstützt werden kann, muss es fünf Kriterien erfüllen:

  • Das Projekt muss mit den entwicklungspolitischen Grundsätzen der Bundesregierung in Einklang stehen, eine klare Entwicklungsrelevanz haben und umwelt- und sozialverträglich sein.
  • Öffentliche und private Beiträge müssen sich so ergänzen, dass beide Seiten durch ihre Zusammenarbeit ihre Ziele besser, schneller und kostengünstiger erreichen.
  • Ein öffentlicher Beitrag wird nur geleistet, wenn der private Partner das Vorhaben ohne den öffentlichen Beitrag nicht durchführen würde.
  • Der private Partner darf keinen Wettbewerbsvorteil gegenüber Konkurrenten erlangen.
  • Unternehmen müssen einen wesentlichen finanziellen Beitrag zur Maßnahme erbringen, in der Regel mindestens 50 Prozent des Gesamtvolumens. 
CSR in Deutschland

Weitere Informationen