Navigation und Service

Springe direkt zu:

ESF-Programm

Programmschwerpunkt „Weiterbildung und Qualifizierung“

Der Schwerpunkt „Weiterbildung und Qualifizierung“ umfasst alle Bereiche der berufsbezogenen Aus- und Weiterbildung. Es sollen Anstrengungen unternommen werden, um brachliegende Bildungspotenziale zu erschließen und das Bildungsniveau der Bevölkerung insgesamt, durch verstärkte Anstrengungen zur Entwicklung einer Kultur des lebenslangen Lernens, anzuheben. Die Aktivitäten zielen auf die Unterstützung von Innovation durch Lernen.

Zudem werden Aktivitäten aus dem von Bundesbildungsministerin Schavan initiierten „Innovationskreis Berufliche Bildung“ unterstützt. Sie sollen dazu beitragen, jedem ausbildungswilligen jungen Menschen ein Angebot zu machen. Zugleich unterstützen diese Aktivitäten den Europäischen Pakt für die Jugend.

Der Innovationskreis hat einen Vorschlag zur Förderung der Weiterbildung vorgelegt, der auf drei Säulen beruht. Er besteht aus einer Weiterbildungsprämie, einer Erweiterung des Vermögensbildungsgesetzes zu Weiterbildungszwecken und zinsbegünstigten Weiterbildungsdarlehen. Die Weiterbildungsprämie soll aus dem ESF unterstützt werden.

Schwerpunkte der ESF-Förderung:

Unterstützung Jugendlicher

Der größte Teil der Förderaktivitäten wird sich auf die Unterstützung Jugendlicher konzentrieren. Die Aktivitäten zielen insbesondere auf die Reduzierung der Quote junger Menschen ohne Berufsabschluss. Zudem wird im Lichte der Ergebnisse der PISA-Studie das Ziel der Herstellung von mehr Chancengleichheit für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche beim Zugang zu Ausbildung und Beschäftigung durch systemverbessernde Maßnahmen verfolgt. Durch die Verbesserung von Ausbildungsperspektiven soll u.a. den „Abwanderungstendenzen“ von Jugendlichen aus den neuen Bundesländern entgegengewirkt werden.

Förderung der Weiterbildung

Um besonders die Beteiligung von bisher eher bildungsfernen Bevölkerungsgruppen an beruflicher Weiterbildung zu erhöhen und die privaten Investitionen in Weiterbildung zu verstärken, wird es künftig eine Weiterbildungsprämie geben. Damit vor allem die Zielgruppe der Geringverdiener erreicht wird, ist die Förderfähigkeit abhängig vom zu versteuernden Jahreseinkommen (analog dem Vermögensbildungsgesetz).

Integration zugewanderter Akademiker

Zur Förderung einer europäischen Lernkultur soll auch die berufliche Integration zugewanderter Akademikerinnen und Akademiker über spezifische Qualifikationsmaßnahmen (Stichwort: Gleichwertigkeit ausländischer Universitätsabschlüsse) verbessert werden.

Unterstützung der Bildungsforschung

Die Weiterentwicklung des Bildungssystems muss sich stärker an den Ergebnissen der Bildungsforschung orientieren. Daher werden Forschungs- und Entwicklungsvorhaben unterstützt, die wissenschaftlich fundierte und praxistaugliche Instrumente, Methoden und Verfahren zur Kompetenzentwicklung erarbeiten.

CSR in Deutschland

Weitere Informationen