Navigation und Service

Die Nominierten 2020

Logo des CSR-Preises mit dem Text „Die Nominierten 2020“.

Für den CSR-Preis der Bundesregierung wurden insgesamt 25 Unternehmen nominiert. Die Experten-Jury hat nach Auswertung der Management-Befragung je fünf Unternehmen in drei Größenkategorien und zwei Sonderpreiskategorien ausgewählt:

Unternehmen mit bis zu 249 Beschäftigten

  • Alma & Lovis GmbH
  • BESONDERE ORTE Umweltforum Berlin GmbH
  • fairafric GmbH
  • Neumarkter Lammsbräu Gebr. Ehrnsperger KG
  • Steinbildhauerei Vincent

Unternehmen mit 250 bis 999 Beschäftigten

  • AfB gemeinnützige GmbH
  • Carl Schlenk AG
  • edding Aktiengesellschaft
  • GESOBAU AG
  • Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt

Unternehmen mit 1000 und mehr Beschäftigten

  • BASF SE
  • REWE Group
  • SAP SE
  • Stadtreinigung Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts
  • WILO SE

Sonderpreiskategorie "CSR und Digitalisierung"

  • HEAG Holding AG
  • Hostsharing eG
  • mitunsleben GmbH
  • SAP SE
  • Telefónica Deutschland Holding AG

Sonderpreiskategorie "Verantwortungsvolles Lieferkettenmanagement"

  • Dibella GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • GEPA – The Fair Trade Company
  • Haas & Co. Magnettechnik GmbH
  • REWE Group

No­mi­nier­te für CSR-Preis der Bun­des­re­gie­rung ste­hen fest

Die Experten-Jury unter Vorsitz von Staatssekretär Björn Böhning hat entschieden: Insgesamt 25 Unternehmen sind offiziell für den CSR-Preis der Bundesregierung 2020 nominiert.