Navigation und Service

Gremien

Reichstagsgebäude.
Quelle:  iStock

Zur Umsetzung des Nationalen Aktionsplans hat die Bundesregierung einen Interministeriellen Ausschuss für Wirtschaft und Menschenrechte (IMA) eingesetzt. Die Arbeitsgruppe "Wirtschaft und Menschenrechte" des Nationalen CSR-Forums der Bundesregierung begleitet die Aktivitäten des IMA.

In­ter­mi­nis­te­ri­el­ler Aus­schuss für Wirt­schaft und Men­schen­rech­te (IMA)

Die Bundesregierung hat zur Umsetzung des Nationalen Aktionsplans einen Interministeriellen Ausschuss für Wirtschaft und Menschenrechte (IMA) eingesetzt. Den Vorsitz hat das Auswärtige Amt (AA) inne; insgesamt gehören dem IMA zehn Ministerien sowie das Bundeskanzleramt mit Beobachtungsstatus an.

Ar­beits­grup­pe "Wirt­schaft und Men­schen­rech­te" des CSR-Fo­rums

Die Arbeitsgruppe "Wirtschaft und Menschenrechte" des CSR-Forums ist damit beauftragt, die Aktivitäten des IMA zur Umsetzung des NAP zu begleiten sowie Handlungsempfehlungen vorzulegen. Das BMAS fungiert als Geschäftsstelle des CSR-Forums und seiner AGs.