CSR-Preis

Nachhaltiges Wirtschaften wird ausgezeichnet

CSR-Preis der Bundesregierung 2016: Auswertungsphase der Bewerbungen hat begonnen

Bereits zum dritten Mal zeichnet die Bundesregierung mit dem CSR-Preis verantwortungsvolles Handeln in der Wirtschaft aus. Die Bewerbungsfrist für Unternehmen endete am 22. Juli 2016. In den kommenden Wochen werden die eingereichten Bewerbungen von den Methodikpartnern ausgewertet.

Unternehmen konnten sich in drei Größenkategorien und zwei Sonderpreiskategorien bewerben: Kleine und mittlere Betriebe mit bis zu 249 Beschäftigten, Unternehmen mit 250 bis 999 Angestellten, Großunternehmen ab 1.000 Beschäftigte sowie in den Sonderpreiskategorien „Betriebliche Integration geflüchteter Menschen in kleinen und mittleren Unternehmen“ und „Verantwortungsvolles Lieferkettenmanagement“.

Im September 2016 tagt die Jury des CSR-Preises und wählt die Nominierten in jeder der fünf Preiskategorien aus. Die Jury besteht aus Mitgliedern des Nationalen CSR-Forums der Bundesregierung:

• Yasmin Fahimi (Jury-Vorsitz): Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales
• Gunther Adler: Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Dr. Achim Dercks: Stellvertretender Hauptgeschäftsführer, Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V.
• Reiner Hoffmann: Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes
• Heino von Meyer: Leiter OECD Berlin Centre
Prof. Dr. Edda Müller: Vorstandsvorsitzende des Transparency International Deutschland e.V.
• Klaus Müller: Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.
• Birgit Riess: Direktor Programm Unternehmen in der Gesellschaft, Bertelsmann Stiftung
Dr. Rainer Sontowski: Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Prof. Dr. habil. Josef Wieland: Direktor: Leadership Excellence Institut Zeppelin (LEIZ) an der Zeppelin Universität
• Michael Windfuhr: Stellvertretender Direktor Deutsches Institut für Menschenrechte

Der CSR-Preis der Bundesregierung ist ein Lernpreis. Alle Wettbewerbsteilnehmer erhalten eine individuelle, wissenschaftlich begleitete Auswertung ihrer Nachhaltigkeitsleistungen. So können die Teilnehmer einschätzen, wie sie im Vergleich zu anderen abschneiden und wo Verbesserungspotentiale liegen. Informationen zum weiteren Ablauf finden sich unter www.csr-preis-bund.de.

Der Wettbewerb um den CSR-Preis der Bundesregierung steht unter der Schirmherrschaft von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles, die Preisträger werden im Januar 2017 ausgezeichnet.

Kontakt
Fragen von Unternehmen und Interessierten beantwortet gerne das
Wettbewerbsbüro CSR-Preis der Bundesregierung
Telefon: +49 30-5200057-75
Email: info@csr-preis-bund.de