CSR-Praxis

Unterstützung für Unternehmen beim CSR-Reporting: Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und die Unternehmensvereinigung future e.V. bieten Praxisworkshops an

Basierend auf den Ergebnissen des Rankings der Nachhaltigkeitsberichte deutscher Unternehmen haben das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und die Unternehmensvereinigung future e.V. in einer Reihe von Praxisworkshops einen vertiefenden Einblick zum Stand und den Herausforderungen des CSR-Reportings angeboten. Nachhaltigkeitsbeauftragte in Unternehmen lernen anhand der Ergebnisse des Rankings und ausgewählter Good-Practice-Beispiele, wie sie die Anforderungen für gute Nachhaltigkeitsberichterstattung erfüllen können. Die Workshops werden vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.

Ab 2017 gilt für große, insbesondere kapitalmarktorientierte Unternehmen die CSR-Berichtspflicht. Damit setzen sich Unternehmen mit den sozialen und ökologischen Folgen ihres Geschäftsmodells auseinander und berichten transparent über die Wahrnehmung ihrer gesellschaftlichen Verantwortung. Stakeholder und Shareholder interessieren sich neben den Produkteigenschaften beispielsweise auch für die Art und Weise der Produktion oder die dabei verursachten Treibhausgasemissionen.

Auch kleinere und mittlere Unternehmen spüren zunehmend die veränderten Erwartungen an ihr Geschäftsmodell und erkennen die Notwendigkeit, sich mit dem Thema CSR-Reporting auseinanderzusetzen. Zentrale Aspekte des CSR-Reportings sind Umwelt-, Arbeitnehmer-, Sozialbelange, die Achtung der Menschenrechte sowie die Bekämpfung von Korruption und Bestechung. Die Praxisworkshops bieten hierfür wertvolle Lernmöglichkeiten sowohl für "Erstberichterstatter" als auch für erfahrene Unternehmen. Insbesondere Unternehmen, die einen hohen Erstaufwand in ihrer Berichterstattung erwarten, geben die Workshops Hilfestellungen und Orientierung, diesen abzufedern.

Unternehmen, die in der Berichterstattung erfahren sind, bekommen im Rahmen der Workshops ausführliche Beispiele guter Berichterstattung aus dem Ranking und damit wertvolle Impulse, um die eigene Berichterstattung noch weiter zu verbessern.