Aktuelles

EU-Länder einigen sich auf europäische Lieferkettenrichtlinie

Heute ist ein großer Tag für die Menschenrechte. Nach der vorläufigen Einigung zwischen den Vertreterinnen und Vertretern des Rats der Europäischen Union (EU) und des Europäischen Parlaments die bereits im Dezember 2023 erfolgte, stimmt heute die qualifizierte Mehrheit der Mitgliedstaaten in Brüssel für die europäische Lieferkettenrichtlinie, die sogenannte Corporate Sustainability Due Dilligence Directive (CSDDD).

Mit CSDDD wird ein entscheidender Meilenstein für den Schutz von Menschenrechten, Umwelt und menschenwürdiger Arbeit und insbesondere im Kampf gegen Kinder- und Zwangsarbeit gesetzt. Wer als Unternehmen weltweit Profite erwirtschaftet, muss auch global Verantwortung übernehmen. Die deutschen Unternehmen sind bereits bestens durch das nationale Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) auf diese Richtlinie vorbereitet. Mit CSDDD werden darüber hinaus europaweit gleiche Wettbewerbsbedingungen für sie geschaffen.

Die heutige Zustimmung muss durch den Rat der EU noch formell bestätigt werden. Anschließend muss noch das Europäische Parlament zustimmen.

Weitere Informationen