Navigation und Service

"Global Survey on Sustainability and the SDGs" – Wie soll die Welt 2030 aussehen?

1. Februar 2019

Meinungen und Erwartungen zum Thema Nachhaltigkeit und SDGs der Vereinten Nationen

Grafik mit Zielen für nachhaltige Entwicklung. 17 Ziele, die unsere Welt verändern

Noch bis Ende März 2019 ist es möglich, an der weltweiten Onlinebefragung "Global Survey on Sustainability and the SDGs" teilzunehmen. Was bedeutet Nachhaltigkeit für Sie und wie soll die Welt im Jahr 2030 aussehen? Mit diesen übergeordneten Fragen richtet sich der Global Survey an Privatpersonen und Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Lehre sowie Medien auf nationaler und internationaler Ebene. Bereits seit September 2018 konnten sich zivilgesellschaftliche Akteure aus 119 Ländern an der Umfrage beteiligen. Die Ergebnisse werden voraussichtlich im Mai 2019 präsentiert.

Der Beschluss der Ziele für nachhaltige Entwicklung (UN Sustainable Development Goals, SDGs) durch die Vollversammlung der Vereinten Nationen liegt bereits drei Jahre zurück. Nun soll erfasst werden, was sich seitdem verändert hat. Konkret analysiert die Onlinebefragung, wie die jeweiligen Länder relevante Themen in Bezug auf Umwelt, Soziales und Wirtschaft priorisieren. Ebenfalls wird die Leistung der Institutionen und entsprechenden Sektoren in den Ländern bewertet. Darauf aufbauend wird die Dringlichkeit des Handelns bestimmt.

Mit der voraussichtlichen Verkündung der Ergebnisse im Frühjahr 2019 sollen nicht nur in der Öffentlichkeit, sondern insbesondere bei Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern Bewusstsein für die Nachhaltigkeitsziele geschaffen und notwendige Entscheidungen initiiert werden, um nachhaltige Entwicklungen auf den Weg zu bringen und zu beschleunigen.

Das Projekt wird von der Regierung der Bundesrepublik Deutschland durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit finanziert und von dem Beratungsunternehmen Schlange & Co. (S&C), Hamburg, und der Yale University, New Haven, konzipiert und durchgeführt.

Der Fragebogen steht bislang in 16 Sprachen zur Verfügung. Die Teilnahme an der Onlineumfrage ist noch bis Ende März möglich und nimmt rund 5-10 Minuten in Anspruch. Zur Befragung gelangen Sie hier.